"Bei Minusgraden stehen wir vor dem Schuppen 6. Hier sollten die
10. Norddeutschen Ergomeisterschaften stattfinden.
Viele wünschten sich bereits beim Umziehen, dass sie mit ihren Rennen schon durch wären, so groß war teilweise die Nervosität.
Hatte man sich dann erst ein Ergo zum Einfahren erkämpft, konnte man nicht mehr sagen, ob die Ruderer dort vor Aufregung zitterten oder weil sie in dem durch Heizstrahler nicht wirklich gut beheizten Zelt froren. Aber die Gedanken waren auf das Rennen fixiert und an Kälte war deshalb kaum zu denken.
Vor jedem Start konnte man die Spannung regelrecht in der Luft spüren. Doch erschien erst das ROW auf den Displays, waren besonders die Zuschauer  und Trainer nicht mehr zu halten. Unter ihnen auch Shalida, die wie Ann-Carolin, krankheitsbedingt nicht mitrudern konnte, aber trotzdem mitgekommen war, um ihre Stimmbänder zu strapazieren und damit die Ruderer ihres Vereins zu unterstützen!
Der Großteil unserer Gruppe, die WKE 2 bestehend aus Cosima, Farah, Nele, Jil, Dennis
und Jan, hatte sich über die 500 m Strecke gekämpft und dabei mehrere Siege geholt.
Die anderen B-Junioren/-innen (Damon, Michael, Timo, Jessica und Leslie) bewältigten sogar eine Distanz von 1500 m.
Jan konnte mit einer grandiosen Zeit von 4:51,3 Minuten das B-Junioren-Schwergewichtsrennen für sich entscheiden und wurde somit nicht nur Erster auf den Norddeutschen Meisterschaften, sondern erreichte sogar den 5. Platz in der Deutschen Indoor-Rowing Serie!  
Als A-Junioren/-innen sind Julius und Karo noch auf 2000 m gestartet und lieferten sich in ihren Rennen einen harten Kampf mit ihren Konkurrenten/-innen.
Die anderen konnten sich zwar nicht mit aufs Siegerpodest begeben, sind aber trotzdem starke Rennen gefahren.
Nach so vielen hitzigen und spannenden Rennen hatte sich sogar der Schuppen 6 ein wenig aufgewärmt.
Schließlich waren sicher alle froh nach einem so anstrengenden Tag für alle Beteiligten, sich zwar müde, aber auch zufrieden, wieder zurück auf den Weg nach Hamburg machen zu können."

 erfolgreiche 2. WKE im Schuppen 6

Jil Giang und Leslie Matthiesen