16.01.2010,  morgens.

„Taschen sind gepackt, Sportzeug hab ich, Essen und Trinken sowieso, langsam sollte ich mal wach werden.“ Das sind die typischen Gedanken, die ein Wandsbeker B- bzw. A-Junior an diesem Morgen hatte. Warum? Wegen des Ergo-Cups in Lübeck, der nebenbei die Norddeutschen Ergomeisterschaften darstellte.

Die Sportler der Leistungsgruppe ll, welche unter Kristina Goldbergs Leitung steht, sollten eine Strecke von 500m bestreiten. Wie sich zeigte, waren sie alle auf diese Sprintstrecke gut vorbereitet, sie starteten in 5. verschiedenen Alters-/ Gewichtsklassen und ergatterten 4 Siege, einen 2. sowie einen 3. Platz.

Glückwunsch an Cosima Baum, Jil Giang, Farah Peters, Nele Johannsen, Dennis Kirsch und Jan Remek!

Nachdem die restlichen Junioren gemeinsam mit kräftiger Unterstützung von mitgereisten RVWlern die Sprinter ordentlich angefeuert hatten, standen nun auch ihre Rennen an.

Aus Kristin Göllers Trainingsgruppe fielen Ann-Carolin Malade und ich krankheitsbedingt aus, doch an den Start gingen, nervös aber entschlossen, Jessica Müller bei den Leichtgewichten und Leslie Matthiesen, die zu Kristinas Gruppe gehört, bei den Schweren. Jessica lieferte ein gutes Rennen und beendete es als 3. schnellstes Hamburger Leichtgewicht und auch Leslie ergatterte den 5. Platz im Hamburger Vergleich.

Es folgte das Wandsbeker Highlight des Tages, Jan Krispin ging bei den schweren B-Junioren an den Start. Mit lautstarker Unterstützung seines Trainers Felix Hoppe und natürlich der der Fans bezwang er seine 47 Gegner und verließ die Bühne als Norddeutscher Ergomeister.

Nicht zu vergessen sind Damon Rieck (Platz 15 der Hamburger), Timo Scheerer (Platz 14 in Hamburg) und Michael Trebbow (Platz 12 im Hamburger Vergleich), die sich als jüngerer Jahrgang der Alstersklasse B tapfer schlugen.

Bei den schweren A-Juniorinnen ging Karolina Goldberg für den RV Wandsbek an den Start. Das Training fiel für sie in der letzten Zeit des Öfteren aus, da sie mit dem Lernen für ihr Abitur beschäftigt war und so blieb sie leider unter ihrem Niveau und belegte lediglich den 3. Platz bei den Hamburgern.

Das letzte Rennen für den RV Wandsbek bestritt Julius Schultz bei den leichten A-Junioren. Er erkämpfte sich als jüngerer Jahrgang der Altersklasse A einen guten 8. Platz der Hamburger.

Alles in allem war dieser 16. Januar ein spannender Tag, nach welchem sowohl die Sportler als auch die Zuschauer erschöpft ins Bett fielen und froh waren, es hinter sich zu haben, oder aber auch schon hochmotiviert dem nächsten Ergo-Cup entgegensahen.

 

Hier gehts zu den Bildern.

 

Shalida Dreischmeier